#EDchatDE No12

Was tun, damit Eltern vom Digitalen überzeugt werden?

Kurzüberblick zum 26.11.2013

Für den 12. #EDchatDE stimmten 40% (28 von 70 Stimmen) für das Thema "Was muss man machen, damit Eltern vom Digitalen überzeugt werden?"



Fragen und Moderation:

André Spang aka @Tastenspieler und

Torsten Larbig aka @herrlarbig


Übersetzung:

Peter Ringeisen aka @vilsrip


Tweetprotokoll:

Christiane Schicke aka @frandevol


TEILGEBER: 46

TWEETS: 545

Big image

Eltern

Über wen und wie viele sprechen wir eigentlich?


Big image

Antworten in Zahlen

Gezählt wurden nur die Tweets, die explizit die Kennzeichen von A1 - A7 enthalten.


Big image

Die Fragen

20.05 Uhr

F1: Welche Sorgen haben Eltern, wenn es um Smartphones, Tablets, Laptops etc. in der Schule geht?

Q1: What worries parents in connection with smartphones, tablets, laptops etc. at school?

20:13 Uhr

F2: Wie kann eine Schule auf berechtigte Sorgen von Eltern gegenüber Smartphones & Co angemessen eingehen?

Q2: How can a school deal appropriately with parents’ understandable concerns about smartphones etc.?

20:21 Uhr

F3: Welche Argumente haben Lehrer für den Einsatz digitaler Technik in der Schule?

Q3:What arguments do teachers have in favour of using digital technology at school?

20:29 Uhr

F4:Wie wird digitale Technik im Bereich der Elternarbeit sinnvoll (bereits) eingesetzt?

Q4: In what ways is digital technology already used sensibly in the area of contacting and cooperating with parents?

20:37 Uhr

F5: Die Schlussfolgerungen zu dem Thema „Was muss man machen, damit Eltern vom Digitalen überzeugt werden?“

Q5: Conclusions on “How to convince parents of the advantages of digital learning”?

20:46 Uhr

F6: Welche Anregungen, Fragen hast du sonst noch zum Thema „Was muss man machen, damit Eltern vom Digitalen überzeugt werden?”

Q6: What other suggestions or questions do you have regarding “How to convince parents of the advantages of digital learning"?

20:53 Uhr

F7: Im Hinblick der fortgeschrittenen Zeit: Themenvorschläge für das nächste #EDchatDE

Q7: Considering it’s almost closing time: Could you suggest a topic for the next #EdchatDE

Die 11 spezifischen Links zum Thema

Nicht aufgelistest sind die Links zur #EDchatDE-Webseite.



  1. @Medienberater
    A1: Mein Kind wird dement, vereinsamt, wird gemobbt, wird mit Schund überhäuft, und und und siehe http://t.co/vQKIoSvmDY

  2. @Crystal_Harlie
    A1 Hier noch mal der Zeitungsartikel für alle: http://t.co/c9GwFGaDnS

  3. @Medienberater
    A2: Mit Argumenten, z.B. in Homepageberichten, auf E.abenden, ExploreCreateShare-Partys etc. Argumente: http://t.co/vQKIoSvmDY

  4. @Tastenspieler
    A4: In Form von Weblogs, z.B. für den vergangenen Abijahrgang http://t.co/BPC3Rprr1Q

  5. @frandevol
    @manfredkoren @gymbla @matizmusic wir haben virtuellen Elternabend praktiziert per Videokonferenzsystem. http://t.co/xDvsk2f8LF

  6. @Medienberater
    @reg_schulz Medienkonzept? Wir. Überzeugend? Muss jeder selbst entscheiden. 1 gutes Konzept ist nie fertig http://t.co/OZN3j44B0g

  7. @matizmusic
    http://t.co/uygkQES9lj #Fach #Medien

  8. @Tastenspieler
    Wer hat Angst vorm Web2.0? A6 http://t.co/zP5YVuXrUH

  9. @Tastenspieler
    das hier kann man auch mal durch“blättern“ ;) http://t.co/4s1QyWzoMq A6

  10. @mschaki
    ein Bericht über Best Practice http://t.co/AmM4BnQjfs

  11. @anmeh
    @Tastenspieler @Medienberater " TARGET="parent"> http://t.co/a7uPTrstUV

    Und kurz danach noch

  12. @david_obst
    Was haltet ihr von einem TeachTweet zur Vorstellung konkreter Ideen im #EdchatDE? Wie beim #ukedchat siehe http://bit.ly/1gecRYU

Die Top 20 Hashtags

Zur #EDchatDE-Zeit wurden von englischsprachigen Kollegen einige allgemeine Tweets mit interessanten Inhalten an den #EDchatDE und andere gepostet. Deshalb die Sammlung an chat-hashtags.


In die leeren Kästchen gehört aus der chat-Konversation:

#schwieriggibtsnicht

#Handreichung

#cybermobbing

Big image

Die Teilgeber-Interaktion

Der Teilgeber-Interaktion betrug ca. 48%.
Big image

Und sonst so?

Hat dieses Mal wohl niemand auf die Deutschland-Trends geachtet.


Der @Tastenspieler hatte nämlich ganz andere Sorgen: