W-Lan- Empfänger am Handy

W lan die Macht der Internetverbindung

Das W-Lan

- W-Lan bezeichnet ein Funknetz

- Synonym von W-Lan lautet Wi-FI

- man freut sich über kabellose Verbindungen

- 30 bis 100 Meter Reichweite

- Bei WLAN wird das Modulationsverfahren OFDM verwendet.

(Orthogonal Frequency-Division Multiplexing, deutsch Orthogonales Frequenzmultiplexverfahren)

Das OFDM verwendet mehrere orthogonale Träger zur digitalen Datenübertragung. Die zu übertragende Nutzinformation mit hoher Datenrate wird zunächst auf mehrere Teildatenströme mit niedriger Datenrate aufgeteilt. Diese Teildatenströme werden jeder für sich mit einem herkömmlichen Modulationsverfahren wie der Quadraturamplitudenmodulation ( elektronisches Verfahren) mit geringer Bandbreite moduliert

Wie funktioniert W-Lan?

- Ein Funknetz hat immer einen Router

- Den Router kann man bei Telefonanbieter bestellen ( o², Telecom etc.)

- Mobile Datenträger wie Handy, Laptop etc. können sich, in das meist Password geschützte W-Lan Netz Einloggen und so über eine stabile Internetverbindung verfügen

Wie hat das W lan Die Menschheit verändert

Da jeder Mensch Handys benutzt und sehr viele Apps nur über das Internet funktionieren, brauch man immer eine Internetverbindung. Man kann eine Internetverbindung über die mobilen Daten herstellen, was monatlich aber Geld kostet. Die einfachste Methode um eine sichere und gute Internetverbindung herzustellen ist zuhause/unterwegs mit einem kostenlosen W-Lan.