Grafikkarte

Von der Dateneingabe zur Bildausgabe

Kerndaten

Marktherrscher: Nvidia und AMD

wichtigste Komponenten: GPU, Video-RAM, RAMDAC, Anschlüsse für externe Geräte

Vorläufer der Grafikkarte gibt es seit 1980

Grafikchip

Der Grafikchip dient zur Berechnung der Bildschirmausgabe auf Smartphones. Dieser Chip befindet sich entweder auf der Hauptplatine (inzwischen seltener anzutreffen) oder als Erweiterungskarte (Steckkarte). Im letzteren Fall sind mehr GPUs auf einer Grafikkarte.

Grafikprozessor

Das ''Gehirn'' der Grafikkarte ist der Grafikprozessor (GPU). Er berechnet die Zusammensetzung aus den einzelnen Pixeln. Damit ein flüssiger Bewegungsablauf möglich ist, müssen in Echtzeit mindestens 15 bis 20 Bilder pro Sekunde berechnet werden.


Die Speichergröße ist ein wichtiges Leistungsmerkmal, sowie auch ein Kostenfaktor des/der Grafikchips/-karte.