Liebe Leaders

Ich hoffe, es geht euch allen gut

September-Angebote

IDEEN FÜR DEN DIFFUSER

Big image

Begleite uns auf der Herbst-Wellness-Tour und lass dich inspirieren in der Vorbereitung auf die kalten Monate an Körper, Geist und Heim.

Einige Themen, die behandelt werden:


  • Neues und Updates von der Global Convention in Salt Lake City
  • Gesund bleiben während der Wintermonate
  • Verbesserung der Stimmung wenn die Tage kürzer werden
  • Die Haut nähren und schützen im kalten Wetter
  • Beruhigende Winter Rezepte


Für Teilnehmer wird es ein ermässigtes Tour Kit (Produktpaket) und einige Giveaways geben. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 100 beschränkt. Wir freuen uns auf eure Anmeldungen hier.

Öle im Alltag

Ein bemerkenswerter Allzweckreiniger

Kennt ihr den tollen doTERRA OnGuard Konzentrat-Reiniger schon? Wer es gerne hygienisch sauber hat aber die Umwelt sowie die Familie nicht belasten möchte, ist da bestens bedient. Er besteht aus der Schutzmischung mit Wild Orange, Nelke, Zimt, Eukalyptus und Rosmarin. Eine Flasche OnGuard Konzentrat ergibt 18 Flaschen (je 0.5 Liter) Reiniger, womit uns eine Flasche 75 Rappen kostet. Ein toller Preis für einen super Reiniger.

"Abfalldeo" selber machen!

Wie wäre es mit einem natürlichen Deo für unseren Abfalleimer? Übrigens auch ein tolles Mitbringsel!


Zutaten:

· 2 Tassen Backpulver

· 1 Tasse Salz

· 1/2 Tasse Wasser

· 1/3 Tasse flüssige Kastilien Seife (duftneutral)

· 30 Tropfen Zitrone ätherisches Öl


Anweisung:

1. Backpulver und Salz in eine Schüssel geben

2. Kastilien Seife und ätherisches Öl mischen

3. 1 Esslöffel Wasser hinzufügen, während man mit den Händen umrührt, bis es die Konsistenz von "feuchtem Sand" ergibt. Es sollte kompakt bleiben, wenn man es zusammen drückt. Falls man zu viel Wasser genommen hat, einfach etwas mehr Backpulver und Salz dazu geben, bis die Konsistenz stimmt.

4. Forme die Portionen (z.B. mit einem Esslöffel) und lege sie auf ein Backpapier

5. 24 Stunden trocknen lassen (bis sie hart sind – ca. 36 Müllerfrischer)

6. Einfach 1-3 Müllerfrischer in den Händen zerbröseln und in den Abfall geben – für einen frischen Zitronenduft.

Aus der Forschung

Hautreizungen

Obwohl die äusserliche Anwendung ätherischer Öle eine lange Geschichte der sicheren und wirksamen Anwendung hat, scheinen einige Öle mehr zu reizen als andere. Viele Experten stimmen zu, dass es in dem Fall nicht so sehr das Öl selbst ist, das die Haut irritiert, sondern die oxidierten Nebenprodukte davon. Dies geschieht, wenn ätherische Öle nicht richtig hergestellt oder gelagert werden. Sobald ein Fläschchen geöffnet ist, kann das Öl oxidieren. Auch wenn wir ein Fläschchen über längere Zeit in einem halb vollen Zustand oder bei zu hohen Temperaturen lagern, erhöht sich das Risiko. Was können wir also tun, um das Risiko zu minimieren? Nachdem das Fläschchen geöffnet ist empfehlen wir, dass es bei Raumtemperatur gelagert und nicht direktem Sonnenlicht oder erhöhten Temperaturen (z.B. im Auto, einer Fensterbank, über dem Herd, etc.) ausgesetzt wird. (Quelle). Ausserdem würde ich noch darauf achten, die Fläschchen immer schnell wieder zu verschliessen.

Eine neue Sichtweise des Verdünnens


Schauen wir uns die Wissenschaft der Haut an. Sie besteht aus vielen Schichten. Die Äusserste Schicht wird Epidermis oder Oberhaut genannt.


Diese Schicht hält ungewünschte Materialien wie Wasser, schmutz und Microben ab. Ätherische Öle jedoch besitzen die einzigartige Fähigkeit, schnell durch diese Schicht zu dringen.


Die Öle durchdringen diese Hautschicht jedoch nicht auf einmal. Die Stratum Corneum dient als Reservoir für Stoffe wie Ätherische Öle. Der Vorrat leert sich über mehrere Stunden in die unteren Hautschichten.


Die Verdünnung mit Trägeröl verlangsamt diesen Vorgang der „Reservoirleerung“. Das Trägeröl verstärkt die Befeuchtung der Haut und dadurch brauchen die Öle länger, um durch die oberste Hautschicht zu dringen.

Fazit: Um langanhaltende Wirkung zu erzielen ist es am Besten, die Öle bei der topischen Anwendung mit Trägeröl zu verdünnen.


dōTERRA Touch Öle eignen sich hervorragend für eine langanhaltende, lokale Wirkung. (Quelle)

Rezept des Monats

Fruchtige Zitronentarte


Teig:

  • 250g Mehl
  • 70g Birkenzucker
  • 125g kalte Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Meersalz naturfein
  • 5 Tropfen Vanille-Extrakt


Zitronen-Füllung

  • 2 Eiger
  • 150g Birkenzucker
  • 500g Ricotta
  • Saft einer Biozitrone
  • 8 Tropfen Zitronenöl


Zubereitung:

Aus diesen Zutaten einen Mürbteig herstellen, ausrollen und die gefettete Tarteform damit auskleiden. Für die Füllung Eier und Zucker schaumig rühren, Ricotta löffelweise unterrühren und den Saft der Zitrone sowie das ätherische Zitronenöl hinzufügen.

Die Füllung auf dem Mürbteig verteilen und im vorgeheizten Backofen bei Ober-/Unterhitze 175 Grad 40 Minuten backen. Anschliessend auf 200 Grad hochschalten und weitere 15-20 Minuten backen. In der Form auskühlen lassen, mit frischen Zitronenscheiben dekorieren und... geniessen!

VERANSTALTUNGEN IM ÜBERBLICK


Aroma Touch Zertifizierungskurse

Samstag, 22. Oktober in Solothurn (Details hier)

Samstag, 5. November in Lörrach (Details hier)

"Dr. Mami"-Schulung

Freitag, 23. September in Reinach (Details hier)




Herbst Wellness Tour

Dienstag, 18. Oktober in Egerkingen (Details hier)

MeinOel-Stammtische (jeweils um 19:30 Uhr)

Wir bieten regelmässige Stammtische an, um in gemütlicher und lockeren Atmosphäre Erfahrungen miteinander auszutauschen. Jedes Mal ist ein kleines Thema vorbereitet, damit wir uns weiterbilden können. Klickt auf den Ort, um die Location zu sehen. Wir freuen uns auf den Austausch mit euch!


Gelterkinden: 6. Oktober

Lampenberg: 14. September / 26. Oktober / 7. Dezember (Details hier)

Pratteln: Daten folgen

WIR FREUEN UNS ÜBER EURE "LIKE'S" und Kontakte!

öakdjföajfd

ölkadfjökjadf