Auto zulassen!

Ein legaler nicht eingebauter Radarwarner ist besser!

Auto mit Radarwarner zulassen

In alle Ländern von Europa muß ein Auto zugelassen werden. Ohne Kennzeichen und damit eingeschrieben und registriert sein ist es nirgendwo erlaubt Auto zu fahren (in Öffentlichen). ES ist auch überall das gleiche, zulassen macht mein bei Beamten und die sind Weltweit sehr bekannt wegen ihre Bürokratie und absolute überflüssiges Gefühl für Zeit. Das Wort schnell oder eile kenne Sie nicht. So einfach und deutlich beschrieben, ein Auto anmelden oder zulassen kosten Zeit und Nerven. Auto anmelden, ummelden oder abmelden ist bei jedem Zulassungsstelle ähnlich, oft unfreundlich, lang warten oder zu wenig Kompetenz. Internet ist doch die normalste Sache der Welt geworden. Wer ein Auto anmelden will, lädt sich die nötigen Formulare herunter oder übermittelt seine Daten online an seine Zulassungsstelle, vereinbart einen Termin und ist aus dem Amt rasch wieder draußen. Aber nicht überall! Es gibt Städte die eine Terminvergabe gar nicht online anbieten. Etwas was man gar nicht mehr erwartet in einer Zeit des selbst älteren Menschen das Internet als ganz normal sehen. Anderseits gibt es ein Vorteil wenn man nicht online ein Termin vereinbaren kann, kann es auch nicht passieren daß die Öffnungszeiten nicht mehr stimmen und daß man für eine geschlossen Tür steht. Und dann sind in vielen Fällen die Öffnungszeiten viel zu kurz und immer unten eigene Arbeitszeit, oder mit starken Einschränkungen für Kunden ohne Termin wodurch es ohne Problem passieren kann dass man mehr als zwei Stunden warten muß. Glücklich sind die Behörden die letzte Jahren bürgerfreundlicher geworden und deutlich kompetenter. Und es verbessert sich noch immer, die Informationskanäle Internet, E-Mail und Telefon sind kräftig ausgebaut und in immer mehr Zulassungsstellen üben sich die Mitarbeiter in Kompetenter und freundlichere Betreuung der Kfz-Besitzer. In sieben Bundesländern können Sie ihr Nummernschild beim Umzug innerhalb des Landes behalten, was der Ämtergang verkürzt und Kosten spart. In 2014 soll diese Regelung auf ganz Deutschland ausgedehnt werden. Daneben haben sich die Zulassungsstellen in manchen Regionen vernetzt. Dort können Sie in jeden teilnehmenden Ort Autos für jeden Ort des Netzwerks zulassen. Damit ist die Dienstleistung deutlich verbessert und ist man viel flexibler. Beim Verkauf und überschreiben des Auto muß man sicherstellen daß alle eigenen, nicht mit verkaufte, Sachen nicht mehr im Auto sind. Alles was im Kofferraum oder Handschufach liegt ist kein Thema, ein Mal alles kontrollieren und alles ist weg. Aber wenn Sie zum Beispiel ein eingebaute Radarwarner oder Blitzerwarner im verkaufte Auto haben, muß das Gerät zuerst ausgebaut werden und dann wieder in Ihre neue Auto eingebaut. Selbst wenn man das Auto verkauft haben inklusive die Radarwarner oder Blitzerwarner. Gesetzlich sind diese Geräte nicht erlaubt, so ganz einfach, die Auto wird nicht zugelassen und das verkaufte Auto ist nicht erlaubt am Verkehr teil zu nehmen. Besser wäre es wenn Sie eine flexiblere Lösung hatte. Zum Beispiel ein Radarwarner oder Blitzerwarner für auf das Armaturenbrett. Es gibt heute zutage eine legale Lösung. Es ist ein Elektrosmogmeßgerät das Radar- und Laserkontrolle meldet. In alle Länder von Europa sind Elektrosmogmeßgeräte erlaubt. Sie haben nicht nur kein Problem beim Verkauf von ihrem Auto aber können auch in jedem Land zur Urlaub fahren.