Die kleinen Dinge im Leben


Ich habe die Frauenwelt nie richtig verstanden, wobei es mich auch sehr störte, wie meine Frau von der einen Minute zur anderen ausrastete und ich den Grund dahinter auch nie verstand. Sie meckerte auch sehr darüber, dass sie alles alleine machen musste, was für mich kein grosser Aufwand gewesen ist.

Mein Fehler war, dass ich ihr meine Meinung geschildert habe und sie und sie unsere Rollen vertauschte. Sie packte ihre Sachen und fuhr mit Freundinnen in einem Berggasthaus Schweiz, was sie schon lange geplant hatten.

Sie ist auch immer diejenige gewesen, die absagte und den Ausflug hinausschob. Sie haben sich einfach erholen wollen und wollten mal etwas anderes zu sehen bekommen, als schmutzige Wäsche und Geschirr.

Sie haben ihren Tagesausflug Schweiz mit Wanderrouten Schweiz ausgeschmückt und die Natur genossen. Die ersten drei Tage hat sich auch keine von ihnen bei ihren Mann gemeldet, wobei wir sie schon nach dem ersten Tag wieder abholen gehen wollten.

Es ist sehr schlimm gewesen und habe dann auch verstanden, was sie immer gemeint hatte. Ich habe aber keinen faulen Mann vor dem Fernseher gehabt und bin trotzdem fast wahnsinnig geworden.

Sich alleine, um die Kinder zu kümmern ist schon schwer genug gewesen, wobei der Rest ausfallen musste. Dann haben wir uns auch zusammen getan und sind unseren Frauen hinterher gefahren.

Wir haben sie in der Alpkäserei Schweiz aufgefunden und sind überglücklich gewesen, sie wiederzusehen. Wir haben uns wie Kinder benommen und haben auch alle Blicke in der Käserei Schweiz auf uns gezogen.


Danach haben wir es uns im Restaurant gemütlich gemacht und muss zugeben, dass wir alle sehr hungrig gewesen sind. Erst am Abend haben wir einen näheren Blick auf das Berggasthaus Schweiz geworfen, was uns sehr beeindruckt hatte.

Die Aussicht und die Atmosphäre sind unglaublich gewesen, was auch auf die Laune unserer Frauen eingewirkt hatte. Sie sind gelassener gewesen und voller Energie. Natürlich haben sie auch eine deftige Entschuldigung von uns bekommen, wobei wir die restlichen Tage auch unbedingt mit ihnen verbringen wollten.

Wir haben uns dann gemeinsam die Wanderrouten Schweiz angesehen und sind auch gemeinsam wandern gegangen. So einen Tagesausflug Schweiz haben wir wirklich schon viel früher unternehmen müssen.

Wir haben sehr viel Spass gehabt und sind mal aus unserem Alltag rausgekommen. Die Abende gemeinsam sind auch sehr schön gewesen und haben unseren Frauen die Kinder abgenommen und haben sie schlafen gelegt.

Wir haben uns nicht auseinander leben wollen und sind uns dort oben wirklich wieder näher gekommen. So eine Frau findet man nicht alle Tage und bin froh gewesen, dass sie uns nicht aufgegeben hatte.


Am letzten Tag haben wir uns dann wieder die Alpkäserei Schweiz angesehen und haben auch im Restaurant davon kosten können. Der Geschmack ist sehr intensiv gewesen und auch anders, als wir es gewohnt gewesen sind.

Ich muss auch zugeben, dass es gut getan hatte, mal aus dem Sofa zu kommen und uns mehr bewegt zu haben. Zu Hause hätten wir bestimmt wieder unsere Frau zur Käserei Schweiz geschickt, wobei es angenehmer gewesen ist, selber hinzugehen. Diese kleinen Dinge machten dann doch die grossen aus.

Big image