Portugal

Nationalhymne

Informationen über Portugal

  • Sprache: Portugiesisch
  • Hauptstadt: Lissabon
  • Lage: In Europa neben Spanien

Geschichte

Portugal wurde ca. vor 500.000 Jahren besiedelt. Ab 450 v. Chr. wird die südliche iberische Halbinsel von Karthago kolonisiert. Im Verlaufe des Zweiten Punischen Krieges, an dem zahlreiche lusitanische Söldner von Karthago eingesetzt wurden, kam es zu einer Gegeninvasion Roms auf der iberischen Halbinsel. Bis 206 v. Chr. gelang es den Römern, die Karthager zu vertreiben. Von den Römern wurde das Territorium Portugals zunächst als Provinz Hispania ulterior, ab der Regierungszeit von Augustus unter dem Namen Lusitania verwaltet, die neben dem Großteil des heutigen Portugal weitere Gebiete im Westen des heutigen Spanien umfasste. In Nord- und Nordostportugal trafen die römischen Eroberer auf starken Widerstand; erst ab 19 v. Chr. gilt die Region als unterworfen. Danach kommt es jedoch zu starker Romanisierung, Städte nach römischem Vorbild, Römerstraßen, Villae und Bergwerke entstehen, mit den Siedlern kommt das Vulgärlatein ins Land, aus dem später die portugiesische Sprache entstand, und auch das Christentum.Die römische Herrschaft endet dann wieder in der Völkerwanderungszeit.

Nationalhymne

A Portuguesa (deutsch: die Portugiesische) ist die portugiesische Nationalhymne. Der Text wurde 1890 von Henrique Lopes de Mendonca verfasst, die Musik komponierte Alfredo Keil, dessen Vater ein deutscher Schneider am königlichen Hofe in Lissabon und dessen Mutter Elsässerin war.